Unten

Konzept im Modell 1:33
zu dem Text “Unten” von Leonora Carrington 
Entstanden im Wintersemester 2019/2020 bei Prof. Janina Audick 

Leonora Carrington schrieb innerhalb von wenigen Tagen aus Erinnerungen heraus über ihre Erlebnisse in Spanien und ihrem Aufenthalt in der Psychiatrie. Es ist eine Verarbeitung des Erlebten, aber auch ein endgültiges Lossagen ihrer steifen Familien-verhältnisse in England. 

Bereits als Kind hatte sie eine verquere Denkweise und begann in Spiegelschrift zu schreiben. Ihre Familie vermittelte ihr früh den Anforderungen nicht gerecht zu werden und sah sie als geistig mangelhaft an. Das Ungehorsame brodelte nur in ihr und ließ sie alles für einen Racheakt gegen ihre Familie sammeln. Später waren es die Mittelsmänner ihres Vaters, die sie nach einem Nervenzusammenbruch in die Psychiatrie brachten.  Zuvor war sie auf der Flucht und hatte all ihre Sachen verschenkt, um bereit zu sein für Neues. 

Während des zweiten Weltkriegs verbrachte sie die Zeit in der spanischen Psychiatrie wie in einer Parallelwelt und schuf sich dort ihren eigenen Kosmos. Beim Durchleben der Qualen trug sie immer Hoffnung in sich und setzte sich als Ziel, sich selbst zu reinigen, um nach „Unten“ zu gelangen- ins Paradies. Ein Ort an dem sie wieder einen klaren Gedanken fassen konnte und zu sich fand. Sie nahm daraus die Kraft, um mit ihren Erlebnissen aus der Kindheit und den vergangenen Jahren mit Max Ernst abschließen zu können.

Ihre Erzählung lassen einen abtauchen in ihre Gedankenwelt voller Theorien über unseren Sonnensystem und das Leben. Phantasievoll und träumerisch wirft sie einen in ihre Erlebnisse der Schreckenskammer. So soll auch dieser Raum den außenstehenden Besucher*innen ermöglichen die Welt ihrer Erinnerungen erlebbar zu machen. Verschiedene Theorien werden nachempfunden und prägnante Ereignisse nachgestellt, welche mit keiner Reihenfolge im Loop sich immer wieder ereignen. Als Außenstehende*r bleibt man dabei ungewiss darüber, was in diesem Delirium dichterische Erfindung geworden oder eine Wiedergabe wahrer Erinnerungen ist. 

Sie nimmt einen voller Energie mit auf eine Reise im Einzelkampf einer Frau, die niemals den Mut verliert sich zu widersetzen. Es ist eine Art des Befreiungsakts in einem Gefängnis, während sie die Hölle durchleben und von dem Paradies träumt.